Category: News

Posts related to News

Seit fast 50 Jahren bietet die Irmscher Firmengruppe individuelle Lösungen für Fahrzeuge jeglicher Aufbauform für beinahe jeden Anwendungsfall an. Vor fast 95 Jahren wurde das erste Bergrennen am Jochpass ausgetragen und blickt dadurch bereits auf eine lange Tradition zurück. Irmscher war mit drei Fahrzeugen am zweiten Oktoberwochenende am Oberjochpass Memorial präsent. Mit dabei der  Irmscher Chevrolet Camaro V8, der Irmscher Opel Commodore C Kombi ebenfalls mit einem V8 Aggregat und in der Wertung startete der Irmscher Opel Commodore B GS/E. Damit waren bei der Pilgerstätte für PS-Fans 1000 Irmscher PS am Start. Bei einem Rekord Starterfeld von über 160 Fahrzeugen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, sowie Sonderläufen von Bentley aus England, erfreuten sich die Zuschauer einer spektakulären Vielfalt. Auch in diesem Jahr war der Klassiker am Berg eine fröhliche Mischung aus erstklassigem Motorsport und Vollgas-Volksfest. Tausende Zuschauer mit motorsportlicher Begeisterung kamen auf der legendären Berg-Rennstrecke auf Ihre Kosten. Die Atmosphäre entlang des Asphaltbandes war einzigartig, wie auch die 6,8 Streckenkilometer in den Voralpen selbst. Auf der Strecke galt es 107 Kurven auf 360 Höhenmetern zu überwi [...]
Die Abteilung Irmscher Classics, welche eigens zur Historienpflege und zum Vertrieb- und Service von Young- und Oldtimern in der Irmscher Firmengruppe steht, erweitert nachhaltig Ihr Angebot. Die legendäre Hinterachsübersetzung 4:75, welche bei allen Opel Hecktrieblern der 70/80er Jahre und großer Hinterachse verbaut werden kann (nicht Ascona / Manta 400 / Commodore B), wird in limitierter Kleinserie wieder in das Irmscher Classics Programm aufgenommen. Der schnellere Vortrieb des Fahrzeuges macht sich durch die veränderte, kürzere Übersetzung sofort bemerkbar. Diese Hinterachsübersetzung war in Opel Irmscher Fahrzeugen u.a. bei den Läufen zur Rallye Europameisterschaft 1973 und 1974 sehr erfolgreich. Pilotiert wurde z.B. der Opel/Irmscher Ascona A von der Rallyelegende Walter Röhrl, der auch die Meisterschaft erringen konnte. Fahrer wie Sepp Haider im Opel/Irmscher Kadett C oder auch Jochi Kleint im Opel/Irmscher Ascona B fuhren, ebenso wie viele Kundenteams, zahlreiche Erfolge ein. Diese neu entwickelten Teile wurden in verschiedenen Motorveranstaltungen umfangreichen Tests sowie weiteren Entwicklungstests unterzogen. Der Einführungspreis liegt bei Euro 699.- pro Übersetzung. Weitere Teile für den klassischen Moto [...]
Der Bodensee Raum rund um Friedrichshafen war am vergangenen Wochenende wieder das Mekka aller automobilbegeisterten Personen. Irmscher Classics nahm unter anderem mit Walter Röhrls Monte Carlo Auto 1973 an den Vintage Klassik Läufen teil. Ein hochkarätiges Starterfeld steuerte dabei Automobillegenden um den 1,1 km langen Kurs - ganz zur Freude der rund 40.000 Besucher. Telefonisch kann man „Irmscher Classics“ unter 07151 971 235 erreichen oder über das Internet unter www.irmscherclassics.de.
Die Firma Irmscher stellt mit dem Irmscher Classics Bereich auf der Messe Retro Classics in Stuttgart (02.-05.03.2017) aus. Der Messestand steht in diesem Jahr – ganz im Sinne der Firmengene – unter dem Motto Sportlichkeit. Auf dem Stand im Eingangsbereich zur Halle 3 werden motorsportliche Klassiker wie ein Irmscher Opel Kadett E GSI Gruppe A Meisterschaftsauto, ein Audi Quattro Gr. 4 Wettbewerbsfahrzeug sowie ein Alfa Romeo Junior 1300 im Renntrimm angeboten. Weiterhin präsentiert Irmscher noch verschiedene Porsche Modelle sowie Walter Röhrls Irmscher Commodore B GS/E Gruppe 2 auf dem Gemeinschaftsstand der Opel Clubs in Halle 5. Zudem präsentiert Irmscher Classics sein umfangreiches Programm an klassischen Motorsportteilen. Der Name Irmscher, steht seit Gründung im Jahr 1968, für die Leidenschaft rund um das Thema Automobil. Das Kapital des Verkaufserlöses eines Rallye Fahrzeuges des passionierten Motorsportlers Günther Irmscher sen. diente als Startkapital bei der Gründung des Unternehmens. Inzwischen ist eine international operierende Unternehmensgruppe entstanden welche die Geschäftsfelder Aftersales / Zubehör, Sonderfahrzeugbau sowie Dienstleistungen im Engineering und Designbereich anbietet. Kunden dieser Angebots [...]
Die Abteilung Irmscher Classics, welche eigens zur Historienpflege und zum Vertrieb- und Service von Youngtimern in der Irmscher Firmengruppe steht, erweitert nachhaltig sein Angebot. Irmscher Classics bietet obere und untere neu entwickelte Gelenke, welche in die Lenker der Fahrzeuge eingepresst werden, an. Gekennzeichnet sind diese neuen Sportteile durch geschmiedete Kugelbolzen und eine sehr hochwertige Verarbeitung. Weiterhin können an diesen Gelenken die Spur durch eine Exzenterschraube einfach eingestellt und dadurch die Spur feinjustiert werden. Diese neu entwickelten Teile wurden in verschiedenen Motorveranstaltungen umfangreichen Tests sowie weiteren Entwicklungstests unterzogen. Der Einführungspreis liegt bei Euro 149.- pro Gelenk. Die Teile sind einzeln oder als Set bei Irmscher Classics unter 07151 971 235 zu beziehen.
Der Name Irmscher, steht seit Gründung im Jahr 1968, für die Leidenschaft rund um das Thema Automobil. Das Kapital des Verkaufserlöses eines Rallye Fahrzeuges des passionierten Motorsportlers Günther Irmscher sen. diente als Startkapital für die Gründung des Unternehmens. Inzwischen ist eine international operierende Unternehmensgruppe entstanden welche die Geschäftsfelder Aftersales / Zubehör, Sonderfahrzeugbau sowie Dienstleistungen im Engineering und Designbereich anbietet. Kreativität und Design spielten in der fast 50-jährigen Irmscher Firmengeschichte immer eine zentrale Rolle, daher wird Irmscher Classics – die Firma zur automobilen Traditionspflege im Irmscher Firmenverbund - auf der Euro Motor in Stuttgart vom 02.-04.12.2016 ein neues Konzept „Art & Cars“ präsentieren. Neben hochwertigen Fahrzeugen aus der eigenen Manufaktur u.a. der 240 PS starke Irmscher Roadster welcher in Handarbeit und auf Kundenwunsch exclusiv gefertigt wird, wird der belgische Fotokünstler Johan Vandenberghe seine exclusiven Exponate am Stand von Irmscher Classics ausstellen. Die Messe für Fahrkultur und Lebensart bietet das ideale Forum für die hochwertigen Produkte und die Kombination aus Design und Kreativität für die Irmscher steht [...]
Der Name Irmscher steht seit Gründung im Jahr 1968 für die Leidenschaft rund um das Thema Automobil. Das Kapital des Verkaufserlöses eines Rallye Fahrzeuges des passionierten Motorsportlers Günther Irmscher sen. diente als Startkapital bei der Gründung des Unternehmens. Inzwischen ist eine international operierende Unternehmensgruppe entstanden welche die Geschäftsfelder Aftersales / Zubehör, Sonderfahrzeugbau sowie Dienstleistungen im Engineering und Designbereich anbietet. Kunden dieser Angebotspalette finden sich in der ganzen Automobilindustrie und weltweit. Im österreichischen Saalfelden fand am Wochenende 08./09.Juli eine hochkarätig besetzte Veranstaltung statt – die Gruppe B Rallyelegenden bot Motorsport und Historie vom Feinsten. Neben vielen Gruppe B sowie Gruppe B – S Boliden aus den 80er Jahren waren spektakuläre Rallyewagen wie Lancia Stratos, Lancia 037, Opel Manta 400, Audi S1 und viele weitere Modelle. Irmscher Motorsport war natürlich auch am Start – Sepp Haider, der ehemalige Irmscher Werksfahrer, fuhr auf einem Irmscher Opel Kadett C Coupe sowie der einst von Walter Röhrl zur Rallye Monte Carlo 1973 pilotierte Irmscher Opel Commodore B GS/E. Neben Wertungsprüfungen in der Umgebung rund um Saalfelden [...]
Irmscher Messestand
Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserem Messestand während der Retro Classics in Stuttgart und für Ihr Interesse an unseren Fahrzeugen!
Irmscher Classics auf der Retro Classics in Stuttgart
Der Name Irmscher, steht seit Gründung im Jahr 1968, für die Leidenschaft rund um das Thema Automobil. Das Kapital des Verkaufserlöses eines Rallye Fahrzeuges des passionierten Motorsportlers Günther Irmscher sen. diente als Startkapital bei der Gründung des Unternehmens. Inzwischen ist eine international operierende Unternehmensgruppe entstanden welche die Geschäftsfelder Aftersales / Zubehör, Sonderfahrzeugbau sowie Dienstleistungen im Engineering und Designbereich anbietet. Kunden dieser Angebotspalette finden sich in der ganzen Automobilindustrie und weltweit. Parallel zu der Firmenentwicklung kümmerte sich die Abteilung „Irmscher Classics“ um die Irmscher Historienpflege. Nur wenige Unternehmen können auf eine lange Tradition, verbunden mit der Leidenschaft Fahrzeuge zu optimieren, zurückblicken. Inzwischen kümmert sich „Irmscher Classics“ nun auch um die Automobile Tradition im Bereich Fahrzeughandel. Ab sofort können hochwertige Fahrzeuge wie etwa Jaguar 140 XK / Jaguar E Type oder Mercedes 300 S / 280 SE oder auch Ferrari 365 2+2, 512 TR und 308 GTS i sowie weitere hochwertige Fahrzeuge über „Irmscher Classics“ erworben werden. Fachkundige Beratung und Top Produkte stehen dabei im Focus des Angebotes. Weiterhin ist [...]
    Back to top