Blog

Latest Industry News

Irmscher legt legendäre Hinterachsübersetzung wieder auf

Die Abteilung Irmscher Classics, welche eigens zur Historienpflege und zum Vertrieb- und Service von Young- und Oldtimern in der Irmscher Firmengruppe steht, erweitert nachhaltig Ihr Angebot.

Die legendäre Hinterachsübersetzung 4:75, welche bei allen Opel Hecktrieblern der 70/80er Jahre und großer Hinterachse verbaut werden kann (nicht Ascona / Manta 400 / Commodore B), wird in limitierter Kleinserie wieder in das Irmscher Classics Programm aufgenommen.

Der schnellere Vortrieb des Fahrzeuges macht sich durch die veränderte, kürzere Übersetzung sofort bemerkbar.

Diese Hinterachsübersetzung war in Opel Irmscher Fahrzeugen u.a. bei den Läufen zur Rallye Europameisterschaft 1973 und 1974 sehr erfolgreich. Pilotiert wurde z.B. der Opel/Irmscher Ascona A von der Rallyelegende Walter Röhrl, der auch die Meisterschaft erringen konnte. Fahrer wie Sepp Haider im Opel/Irmscher Kadett C oder auch Jochi Kleint im Opel/Irmscher Ascona B fuhren, ebenso wie viele Kundenteams, zahlreiche Erfolge ein.

Diese neu entwickelten Teile wurden in verschiedenen Motorveranstaltungen umfangreichen Tests sowie weiteren Entwicklungstests unterzogen. Der Einführungspreis liegt bei Euro 699.- pro Übersetzung.

Weitere Teile für den klassischen Motorsport sind bereits verfügbar und wieder im Programm.

Die Teile sind bei Irmscher Classics unter 07151 971 235 zu beziehen.

Back to top